Hervorgehobener Beitrag

Manfred Feldotte

Das Team des Weststadtzentrums und alle, die ihn von Begegnungen im Weststadtzentrum kennen, trauern um Manfred Feldotte.
Manfred ist in der Nacht vom Freitag, dem 6. Mai, zu Sonnabend, dem 7. Mai 2022, an den Folgen eines schweren Schlaganfalls gestorben.
Manfred war vom ersten Tag des Bestehens des Weststadtzentrums an Bord, sozusagen ein „Urgestein“. Ohne ihn ging nichts; er war Herz und Seele für unser Weststadtzentrum.
Bei der ersten Begegnung wirkte Manfred etwas mürrisch und streng, aber tatsächlich war er unendlich hilfsbereit und vor allem auch hatte er das Know-How, um vielen von uns in allen Lebenslagen mit Rat und Tat beiseite zu stehen. Kein noch so absurder Behördenkram konnte ihn abschrecken und er verlor bei der Unterstützung anderer eigentlich nie die Geduld.
Wenn er gefragt wurde, wie es ihm geht, lautete die Antwort ohne Ausnahme. „Mir geht’s immer gut!“

Wir hoffen alle, dass ihn dieses positive Lebensmotto bis zur letzten Minute getragen hat. Wir werden ihn jedenfalls so in Erinnerung behalten und ihn nicht vergessen.

Das Team und die Besucher des Weststadtzentrums

Barriere? Nein danke!

Für ein Behinderten gerechtes Weststadtzentrum: Geh- und sehbehinderte Weststadt-Bewohner*innen erkundeten zusammen mit Mitarbeiter*innen des WeZet vorhandene Barrieren im Sozialzentrum des Quartiers.

Das Ergebnis soll zukünftig zu mehr Barriere-Freiheit im Weststadtzentrum führen. Foto: Weststadtzentrum