Das Weststadtzentrum

Das Weststadtzentrum in der Pfalz-Grona-Breite 84 wurde im Rahmen der Sozialen Stadt im Bereich BIWAQ gegründet.

Neben verschiedenen Angeboten für Bewohner*innen (Gedächtnistraining, Seniorenfrühstück Männerfrühstück, Bewohnercafé, etc.) betreibt der Weststadtzentrum e.V. in den Räumen eine Kleiderausgabe (Bunte Ecke), eine Computer-Ecke und eine Selbsthilfefahrradwerkstatt.

Zusätzlich werden im Weststadtzentrum Beschäftigungsprojekte und Projekte für Migrant*innen durchgeführt, mit dem Ziel deren Akzeptanz und soziale Teilhabe in der Gesellschaft zu verbessern. Hier ist unter anderem ein Nähkurs, ein internationales Kochbuch, die AGH-Quartierarbeit und das Projekt „Goe – West“ zur Förderung der Gemeinwesenarbeit zu nennen. Seit 2015 werden Fahrradkurse zur Verbesserung der Mobilität durchgeführt. Die AWO bietet hier monatlich EUTB und Schuldnerberatung an. Die Kolleg*innen vom BFGoe-Projekt Netzteil organisieren hier ein digitales Workshop und Bewerbungshilfen.

In monatlichen Abständen finden Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themengebieten statt, eine Infotheke ist für Ratsuchende täglich geöffnet. Verschiedene Ausstellungen im Bereich Kultur und Sonderveranstaltungen runden das Angebot ab.